Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz
nach Arti­kel 13, 14 und 21 der Europäischen Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (nach­fol­gend DSGVO genannt) und §§ 32, 33 Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz (nach­fol­gend BDSG genannt)

Geschäftsbeziehungen sind Ver­trau­ens­sa­che. Für uns ist der Schutz der Persönlichkeitsrechte, die geset­zes­kon­for­me Erhe­bung, Ver­ar­bei­tung und Nut­zung der Daten von Kun­den und Part­nern ein sehr wich­ti­ges Anlie­gen.

Wir haben daher tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men ergrif­fen, um Ihre Daten vor Mani­pu­la­tio­nen, Ver­lust, vor dem Zugriff unbe­rech­tig­ter Per­so­nen u.a. zu schützen.

Die fol­gen­den Abschnit­te erläutern Ihnen die Grundsätze und Ihre Rech­te zum Daten­schutz für Ihren Besuch auf der Web­site www.finanzen-werte.de

1.Wer ist für die Daten­ver­ar­bei­tung ver­ant­wort­lich und an wen können Sie sich wen­den?

DFM Fami­ly Office
D
r. Franz Möl­ler

Cer­ti­fied Finan­ci­al Plan­ner, CFP
DIN-zer­ti­fi­zier­ter Finanz­gut­ach­ter

Markt­platz 8
89073 Ulm

Büro: +49 731 79086482
Fax:  +49 731 79086483
Mobil: +49 172 6231349

E-Mail: kontakt@dr-franz-moeller.de
Web: www.dr-franz-moeller.de

und

bar­th­con­sul­ting
Hans-Joa­chim Barth

Finanz­coach & Finanz­ana­ly­se
nach­hal­tig inves­tie­ren

Markt­platz 8
89073 Ulm

Büro: +49 731 79086481
Fax: +49 731 79086483
Mobil: +49 163 8805121

E-Mail: info@barthconsulting.net
Web: http://barthconsulting.net/

 

2. Zu wel­chen Zwe­cken wer­den Ihre Daten ver­ar­bei­tet und auf wel­cher Rechts­grund­la­ge?
Die DFM Fami­ly Office ver­ar­bei­tet Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unter Beach­tung der EU-Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (DSGVO), des Bun­des­da­ten­schutz­ge­set­zes (BDSG) sowie aller wei­te­ren maß­geb­li­chen Vor­schrif­ten.

Sie können sich auf der Web­site der DFM Fami­ly Office anonym bewe­gen. Die Stel­len, an denen persönliche Daten erho­ben wer­den, sind klar gekenn­zeich­net. Sie ent­schei­den, wel­che persönlichen Daten wir erhal­ten. Die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der DFM Fami­ly Office haben Ver­schwie­gen­heits­pflich­ten zu wah­ren. Die Sicher­heits­sys­te­me auf den Ser­vern der DFM Fami­ly Office ent­spre­chen dem aktu­el­len Stand der Tech­nik und wer­den auf die­sem gehal­ten.

Fol­gen­de Daten wer­den, sofern Sie ein­wil­li­gen erho­ben:

  • Per­so­nen­da­ten wie Name, Anre­de, Adres­se, Tele­fon­num­mer, Fax­num­mer und E-Mail­adres­se, Beruf, Zweck Ihrer Regis­trie­rung

 
Rechts­grund­la­ge dafür ist Art. 6 Abs. 1 EU- Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO). Nach die­ser Vor­schrift ist eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten nur zulässig, wenn die betrof­fe­ne Per­son ein­wil­ligt (Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO)

Die Ver­ar­bei­tung ist auch zulässig, soweit sie zu einem der fol­gen­den Zwe­cke erfor­der­lich ist:
 

  • Zur Erfüllung eines Ver­tra­ges mit Ihnen oder zur Durchführung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men auf Anfra­ge von Ihnen (Art. 6 Abs.1 lit. b DSGVO).
  • Zur Erfüllung einer recht­li­chen Ver­bind­lich­keit der DFM Fami­ly Office (Art. 6 Abs.1 lit. c DSGVO).
  • Zum Schutz lebens­wich­ti­ger Inter­es­sen der betrof­fe­nen Per­son oder einer ande­ren natürlichen Per­son (Art. 6 Abs.1 lit. d DSGVO).
  • Zur Wahr­neh­mung einer Auf­ga­be, die im öffentlichen Inter­es­se liegt oder die der DFM Fami­ly Office von der öffentlichen Ver­wal­tung übertragen wur­de (Art. 6 Abs.1 lit. e DSGVO).
  • Zur Wah­rung eines berech­tig­ten Inter­es­ses der DFM Fami­ly Office oder eines Drit­ten, sofern nicht die Inter­es­sen, Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son zum Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten überwiegen (Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO).

 
Soll­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für einen oben nicht genann­ten Zweck ver­ar­bei­ten wol­len, wer­den wir Sie darüber im Rah­men der gesetz­li­chen Bestim­mun­gen zuvor infor­mie­ren.

 

3. Wer bekommt Ihre Daten? (Kate­go­ri­en von Empfängern der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten)
Soweit wir Ihre Daten an Empfänger außer­halb unse­res Unter­neh­mens wei­ter­ge­ben, erfolgt dies aus­schließ­lich zur Erfüllung unse­rer Ver­trags­pflich­ten im Rah­men unse­res Geschäftszweckes, auf­grund gesetz­li­cher Bestim­mun­gen oder Ihrer ausdrücklich erteil­ten Ein­wil­li­gung.

Zur Erfüllung der Dienst­leis­tun­gen und des Geschäftszwecks geben wir Ihre Daten gege­be­nen­falls an fol­gen­den Stel­len wei­ter:
 

  • Ver­si­che­rer
  • Rück­ver­si­che­rer
  • Mak­ler­pools
  • koope­rie­ren­de Ver­si­che­rungs­mak­ler
  • tech­ni­sche Dienst­leis­ter
  • Tipp­ge­ber
  • Sozi­al­ver­si­che­rungs­trä­ger
  • Kre­dit­in­sti­tu­te und Kapi­tal­an­la­ge­ge­sell­schaf­ten
  • Bau­spar­kas­sen
  • Finanz­dienst­leis­tungs­in­sti­tu­te und Wert­pa­pier­han­dels­ge­sell­schaf­ten
  • Rechts­an­wäl­te, Steu­er­be­ra­ter, Wirt­schafts­prü­fer
  • Ver­si­che­rungs­om­buds­män­ner
  • Bun­des­an­stalt für Finanz­dienst­leis­tungs­auf­sicht (BaFin)
  • Rechts­nach­fol­ger (Hans-Joa­chim Barth bzw. Dr. Franz Möl­ler)
  • Asse­ku­ra­deur

 
4. Kon­takt­for­mu­lar und E-Mail-Kon­takt
Auf unse­rer Inter­net­sei­te ist ein Kon­takt­for­mu­lar vor­han­den, wel­ches für die elek­tro­ni­sche Kon­takt­auf­nah­me genutzt wer­den kann. Neh­men Sie die­se Möglichkeit wahr, so wer­den die in der Ein­ga­be­mas­ke ein­ge­ge­ben Daten an uns übermittelt und gespei­chert. Die­se Daten sind:

  • Per­so­nen­da­ten wie Name, Anre­de, Adres­se, Tele­fon­num­mer, Fax­num­mer und E-Mail­adres­se, Zweck Ihrer Kon­takt­auf­nah­me

 
Für die Ver­ar­bei­tung der Daten wird im Rah­men des Absen­de­vor­gangs holen wir Ihre Ein­wil­li­gung ein und ver­wei­sen auf die­se Datenschutzerklärung. Alter­na­tiv ist eine Kon­takt­auf­nah­me über die bereit­ge­stell­te E-Mail-Adres­se möglich. In die­sem Fall wer­den die mit der E-Mail übermittelten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten des Nut­zers gespei­chert.

In die­sem Zusam­men­hang geben wir Ihre Daten in kei­nem Fall an Drit­te wei­ter. Die Daten wer­den aus­schließ­lich für die Ver­ar­bei­tung der Kon­ver­sa­ti­on mit Ihnen ver­wen­det. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung der Daten ist Ihre Ein­wil­li­gung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.
 

5. Log­in
Sie haben die Möglichkeit, sich auf unse­rer Inter­net­sei­te als Nut­zer beim Ser­vice­pro­vi­der Fonds­net ein­zu­log­gen. Die Log­in­da­ten erhal­ten Sie jedoch nicht über eine Online­re­gis­trie­rung son­dern als ange­bun­de­ner Geschäftspartner par E-Mail oder pos­ta­lisch.

Darüber hin­aus wer­den zusätzlich Ihre IP-Adres­se sowie Datum und Uhr­zeit Ihrer Regis­trie­rung bzw. Ihres Log­ins gespei­chert. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten ist daher inso­weit Art. 6 Abs.1 lit. a DSGVO.

Soweit es die Spei­che­rung der IP-Adres­se betrifft, ist Rechts­grund­la­ge zudem auch Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO. Es erfolgt kei­ne Wei­ter­ga­be der Daten an Drit­te, sofern kei­ne gesetz­li­che Offen­ba­rungs­pflicht besteht.

Die Regis­trie­rung der betrof­fe­nen Per­son, unter frei­wil­li­ger Anga­be per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, dient dem für die Ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­chen dazu, der betrof­fe­nen Per­son Inhal­te oder Leis­tun­gen anzu­bie­ten, die auf­grund der Natur der Sache nur regis­trier­ten Benut­zern ange­bo­ten wer­den können.

Die Spei­che­rung der sons­ti­gen Daten erfolgt, um eine missbräuchliche Ver­wen­dung der Inter­net­sei­te zu ver­hin­dern bzw. auf­zu­de­cken und die Sicher­heit unse­res Sys­tems sicher­zu­stel­len.

Als regis­trier­ter Nut­zer haben Sie jeder­zeit die Möglichkeit, die bei der Regis­trie­rung ange­ge­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten abzuändern oder vollständig löschen zu las­sen. Hier­zu können Sie die in Ihrem Kon­to ent­hal­te­nen Funk­tio­nen ver­wen­den oder uns Ihren Wunsch auf Änderung bzw. Löschung der Daten schrift­lich oder per E-Mail mit­tei­len.
 
6. Ver­wen­dung von Goog­le Ana­ly­tics
Die­se Web­site benutzt Goog­le Ana­ly­tics, einen Web­ana­ly­se­dienst der Goog­le Inc. („Goog­le“). Goog­le Ana­ly­tics ver­wen­det sog. „Coo­kies“, Text­da­tei­en, die auf Ihrem Com­pu­ter gespei­chert wer­den und die eine Ana­ly­se der Benut­zung der Web­site durch Sie ermöglichen. Die durch den Coo­kie erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benut­zung die­ser Web­site (ein­schließ­lich Ihrer IP- Adres­se) wer­den an einen Ser­ver von Goog­le in den USA

übertragen und dort gespei­chert. Goog­le wird die­se Infor­ma­tio­nen benut­zen, um Ihre Nut­zung der Web­site aus­zu­wer­ten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Web­site­be­trei­ber zusam­men­zu­stel­len und um wei­te­re mit der Web­site­nut­zung und der Inter­net­nut­zung ver­bun­de­ne Dienst­leis­tun­gen zu erbrin­gen. Auch wird Goog­le die­se Infor­ma­tio­nen gege­be­nen­falls an Drit­te übertragen, sofern dies gesetz­lich vor­ge­schrie­ben oder soweit Drit­te die­se Daten im Auf­trag von Goog­le ver­ar­bei­ten. Goog­le wird in kei­nem Fall Ihre IP-Adres­se mit ande­ren Daten von Goog­le in Ver­bin­dung brin­gen. Sie können die Instal­la­ti­on der Coo­kies durch eine ent­spre­chen­de Ein­stel­lung Ihrer Brow­ser Soft­ware ver­hin­dern; wir wei­sen Sie jedoch dar­auf hin, dass Sie in die­sem Fall gege­be­nen­falls nicht sämtliche Funk­tio­nen die­ser Web­site vollumfänglich nut­zen können. Durch die Nut­zung die­ser Web­site erklären Sie sich mit der Bear­bei­tung der über Sie erho­be­nen Daten durch Goog­le in der zuvor beschrie­be­nen Art und Wei­se und zu dem zuvor benann­ten Zweck ein­ver­stan­den.

 

7. Wel­che Daten­schutz­rech­te haben Sie (Aus­kunft, Berich­ti­gung und Löschung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten)?
Ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ste­hen Ihnen als betrof­fe­ne Per­son i.S.d. DSGVO fol­gen­de Rech­te gegenüber uns zu:

a. Aus­kunfts­recht
Sie können von uns über fol­gen­de Infor­ma­tio­nen Aus­kunft ver­lan­gen:
 

  • die Zwe­cke, zu denen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­ar­bei­tet wer­den;
  • die Kate­go­ri­en von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, wel­che ver­ar­bei­tet wer­den;
  • die Empfänger bzw. die Kate­go­ri­en von Empfängern, gegenüber denen die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wur­den oder noch offen­ge­legt wer­den;
  • die geplan­te Dau­er der Spei­che­rung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder, falls kon­kre­te Anga­ben hier­zu nicht möglich sind, Kri­te­ri­en für die Fest­le­gung der Spei­cher­dau­er;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berich­ti­gung oder Löschung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Ver­ar­bei­tung durch den Ver­ant­wort­li­chen oder eines Wider­spruchs­rechts gegen die­se Ver­ar­bei­tung;
  • das Bestehen eines Beschwer­de­rechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Infor­ma­tio­nen über die Her­kunft der Daten, wenn die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht bei der betrof­fe­nen Per­son erho­ben wer­den;
  • das Bestehen einer auto­ma­ti­sier­ten Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumin­dest in die­sen Fällen – aussagekräftige Infor­ma­tio­nen über die invol­vier­te Logik sowie die Trag­wei­te und die ange­streb­ten Aus­wir­kun­gen einer der­ar­ti­gen Ver­ar­bei­tung für die betrof­fe­ne Per­son. Ihnen steht das Recht zu, Aus­kunft darüber zu ver­lan­gen, ob die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in ein Dritt­land oder an eine inter­na­tio­na­le Orga­ni­sa­ti­on übermittelt wer­den. In die­sem Zusam­men­hang können Sie ver­lan­gen, über die geeig­ne­ten Garan­ti­en gem. Art. 46 DSGVO im Zusam­men­hang mit der Übermittlung unter­rich­tet zu wer­den.

 
b. Recht auf Berich­ti­gung
Sie haben ein Recht auf Berich­ti­gung und / oder Vervollständigung gegenüber uns, sofern die von uns ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie betref­fen, unrich­tig oder unvollständig sind. Wir haben die Berich­ti­gung unverzüglich vor­zu­neh­men.
 

c. Recht auf Einschränkung der Ver­ar­bei­tung
Unter den fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen können Sie die Einschränkung der Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten von uns ver­lan­gen:
 

  • Sie bestrei­ten die Rich­tig­keit der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen für eine Dau­er, die es uns ermöglicht, die Rich­tig­keit der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu überprüfen;

 

  • Die Ver­ar­bei­tung ist unrechtmäßig und Sie leh­nen die Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ab und ver­lan­gen statt­des­sen die Einschränkung der Nut­zung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­lan­gen;
  • Wir benötigen die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten für die Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung nicht länger, jedoch benötigen Sie die­se zur Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen benötigen, oder Sie haben Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­ge­legt haben und es steht noch nicht fest, ob unse­re berech­tig­ten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

 
Wur­de die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten eingeschränkt, dürfen die­se Daten – von ihrer Spei­che­rung abge­se­hen – nur mit Ihrer Ein­wil­li­gung oder zur Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rech­te einer ande­ren natürlichen oder juris­ti­schen Per­son oder aus Gründen eines wich­ti­gen öffentlichen Inter­es­ses der Uni­on oder eines Mit­glied­staats ver­ar­bei­tet wer­den.

Haben wir die Ver­ar­bei­tung nach den o.g. Vor­aus­set­zun­gen eingeschränkt, wer­den Sie von uns unter­rich­tet bevor die Einschränkung auf­ge­ho­ben wird.

 
d. Recht auf Löschung
Sie können von uns ver­lan­gen, dass wir die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unverzüglich löschen. Wir sind dann ver­pflich­tet, die­se Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der fol­gen­den Gründe zutrifft:
 

  • Die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sind für die Zwe­cke, für die sie erho­ben oder auf sons­ti­ge Wei­se ver­ar­bei­tet wur­den, nicht mehr not­wen­dig.
  • Sie wider­ru­fen Ihre Ein­wil­li­gung, auf die sich die Ver­ar­bei­tung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer ander­wei­ti­gen Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung.
  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein und es lie­gen kei­ne vor­ran­gi­gen berech­tig­ten Gründe für die Ver­ar­bei­tung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung ein.
  • Die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten haben wir unrechtmäßig ver­ar­bei­tet.

 
Die Löschung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ist zur Erfüllung einer recht­li­chen Ver­pflich­tung nach dem Uni­ons­recht oder dem Recht der Mit­glied­staa­ten erfor­der­lich, dem wir unter­lie­gen.

Die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wur­den in Bezug auf ange­bo­te­ne Diens­te der Infor­ma­ti­ons­ge­sell­schaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erho­ben.
Haben wir die betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten öffentlich gemacht und sind wir nach oben­ste­hen­den Grundsätzen zur Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­pflich­tet, so trifft uns eben­falls die Pflicht ande­re für die Daten­ver­ar­bei­tung Ver­ant­wort­li­che darüber in Kennt­nis zu set­zen, dass Sie als betrof­fe­ne Per­son die Löschung sämtlicher Links zu die­sen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten oder von Kopi­en oder Repli­ka­tio­nen die­ser per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­langt haben.

Wir ergrei­fen ent­spre­chen­de, unter Berücksichtigung der verfügbaren T ech­no­lo­gie und der Imple­men­tie­rungs­kos­ten ange­mes­se­ne Maß­nah­men, auch tech­ni­scher Art, um die­ser Ver­pflich­tung nach­zu­kom­men, soweit die Ver­ar­bei­tung nicht wei­ter­hin erfor­der­lich ist, also gesetz­li­che Vor­ga­ben dies vor­schrei­ben oder berech­tig­te Inter­es­sen der Löschung ent­ge­gen­ste­hen.

 

e. Recht auf Unter­rich­tung
Haben Sie uns gegenüber das Recht auf Berich­ti­gung, Löschung oder Einschränkung der Ver­ar­bei­tung gel­tend gemacht, sind wir ver­pflich­tet, allen Empfängern, denen die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten offen­ge­legt wur­den, die­se Berich­ti­gung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der

Ver­ar­bei­tung mit­zu­tei­len, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Auf­wand ver­bun­den. Ihnen steht gegenüber uns das Recht zu, über die­se Empfänger unter­rich­tet zu wer­den.

 

f. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die Sie uns überlassen haben, in einem struk­tu­rier­ten, gängigen und maschi­nen­les­ba­ren For­mat zu erhal­ten. Außer­dem haben Sie das Recht die­se Daten einem ande­ren Ver­ant­wort­li­chen ohne Behin­de­rung durch den Ver­ant­wort­li­chen, dem die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bereit­ge­stellt wur­den, zu übermitteln, sofern die Ver­ar­bei­tung auf einer Ein­wil­li­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Ver­trag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und die Ver­ar­bei­tung mit­hil­fe auto­ma­ti­sier­ter Ver­fah­ren erfolgt.

In Ausübung die­ses Rechts haben Sie fer­ner das Recht, zu erwir­ken, dass die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten direkt von einem Ver­ant­wort­li­chen einem ande­ren Ver­ant­wort­li­chen übermittelt wer­den, soweit dies tech­nisch mach­bar ist und dabei Frei­hei­ten und Rech­te ande­rer Per­so­nen nicht beeinträchtigt wer­den.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die für die Wahr­neh­mung einer Auf­ga­be erfor­der­lich ist, die im öffentlichen Inter­es­se liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Ver­ant­wort­li­chen übertragen wur­de.

 

8. Wider­spruchs­recht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer beson­de­ren Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit gegen die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die auf­grund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Wider­spruch ein­zu­le­gen; dies gilt auch für ein auf die­se Bestim­mun­gen gestütztes Pro­filing.

Wir ver­ar­bei­tet die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwin­gen­de schutzwürdige Gründe für die Ver­ar­bei­tung nach­wei­sen, die Ihre Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten überwiegen, oder die Ver­ar­bei­tung dient der Gel­tend­ma­chung, Ausübung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen.

Ver­ar­bei­ten wir die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten um Direkt­wer­bung zu betrei­ben, haben Sie das Recht, jeder­zeit Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tung der Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwe­cke der­ar­ti­ger Wer­bung ein­zu­le­gen; dies gilt auch für das Pro­filing, soweit es mit sol­cher Direkt­wer­bung in Ver­bin­dung steht.

Wider­spre­chen Sie der Ver­ar­bei­tung für Zwe­cke der Direkt­wer­bung, so ver­ar­bei­tet wir  die Sie betref­fen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr für die­se Zwe­cke.

 
9. Recht auf Wider­ruf der daten­schutz­recht­li­chen Einwilligungserklärung
Sie haben zudem das Recht, Ihre daten­schutz­recht­li­che Einwilligungserklärung jeder­zeit zu wider­ru­fen. Durch den Wider­ruf der Ein­wil­li­gung wird die Rechtmäßigkeit der auf­grund der Ein­wil­li­gung bis zum Wider­ruf erfolg­ten Ver­ar­bei­tung nicht berührt. Den Wider­ruf rich­ten Sie bit­te an die unter Zif­fer 1 genann­te Stel­le.

 
10. Wie können Sie sich beschwe­ren?
Ihre Zufrie­den­heit liegt uns am Her­zen. Soll­ten Sie, gleich aus wel­chem Grund, mit uns, unse­ren Dienst­leis­tun­gen oder ihrem Ver­si­che­rungs­ver­trag nicht zufrie­den sein, las­sen Sie es uns bit­te wis­sen. Im Zusam­men­hang mit dem Daten­schutz können Sie Ihre Beschwer­de an uns rich­ten oder an die zuständige Aufsichtsbehörde.