Schrumpfender Basketball steht für Deflationärer Schock

DEFLATIONÄRER SCHOCK

Anfang März 2020 haben wir einen so genann­ten defla­tio­nä­ren Schock erlebt. Wir wol­len erläu­tern, was bei einem defla­tio­nä­ren Schock pas­siert und wie mög­li­che wei­te­re Ent­wick­lun­gen aus­se­hen kön­nen. Dabei möch­ten wir einen pro­gno­se­frei­en Blick hal­ten ohne Fest­le­gung auf ein Sze­na­rio. Was ist pas­siert? Nicht nur die Akti­en­kur­se sind stark gesun­ken. Auch die Prei­se aller ande­ren wich­ti­gen Anla­ge­klas­sen gehen seit den ers­ten März­ta­gen (nur von gele­gent­li­chen Schwan­kun­gen durch­bro­chen) nach unten. Selbst die typi­schen Gegen­ge­wich­te zur Kurs­ent­wick­lung von Wei­ter­le­sen…

Corona-Virus und Finanzmärkte - geht der Pfeil runter

CORONA-VIRUS & FINANZMÄRKTE

Die anste­cken­de Lun­gen­krank­heit Covid-19, ver­ur­sacht von dem Erre­ger Sars-CoV-2 brei­tet sich in Euro­pa, den USA und dem Rest der Welt wei­ter aus. Wäh­rend die Men­ge der gemel­de­ten Neu­in­fek­tio­nen in Chi­na bereits zurück­ge­hen, rücken in Deutsch­land neben dem all­ge­mei­nen Bevöl­ke­rungs­schutz und der Epi­de­mie-Abwehr zuneh­mend auch die kon­junk­tu­rel­len Fol­gen des Viren­aus­bruchs in den Vor­der­grund. Dazu kom­men die neu­en Rei­se­be­schrän­kun­gen: US-Prä­si­dent Donald Trump hat über­ra­schend  Maß­nah­men zur Ein­däm­mung der Virus­Epi­de­mie ange­kün­digt. Die US-Behör­den sol­len einem Groß­teil der Euro­pä­er Wei­ter­le­sen…

Haengebruecke die im Nebel verschwindet

EINE GLÄNZENDE INVESTITION!?

Das letz­te Mal haben wir uns mit dem soge­nann­ten Beton­gold beschäf­tigt. Heu­te schau­en wir uns das glän­zen­de, sagen­um­wo­be­ne Edel­me­tall Gold an. Gold zieht Men­schen an, strahlt Magie aus. Gold hat eine lan­ge Geschich­te … lohnt sich da eine Inves­ti­ti­on? Wir betrach­ten das gan­ze aus Sicht eines Inves­tors, nicht aus der Sicht eines Schmuck­lieb­ha­bers. Gold bringt kei­nen Ertrag, weder Zins noch Divi­den­de. D. h. eine Inves­ti­ti­on setzt zum einen auf einen stei­gen­den Preis des Edel­me­talls. Stei­gen­de Wei­ter­le­sen…

Lager_Gang_Lichtkegel Immobilie

DES SCHWABEN LIEBSTES KIND

… die Immo­bi­lie: sicher, (an)fassbar, was für die Ren­te und eine tol­le Ren­di­te. Die­se Attri­bu­te wer­den der Immo­bi­lie ange­hängt bzw. ange­dich­tet – von den ent­spre­chen­den Ver­triebs­stel­len (Bau­spar­kas­sen, Immo­bi­li­en­mak­ler, finan­zie­ren­de Ban­ken etc.). Schau­en wir uns das letz­te Attri­but anhand einer wohn­wirt­schaft­lich ver­mie­te­ten Immo­bi­lie, also bei der es um die Erzie­lung von Erträ­gen (Mie­te) geht, genau­er an. Sie haben das wahr­schein­lich schon gele­sen: Miet­ren­di­te 3 %! Das klingt in Zei­ten von Null- und Nega­tiv­zin­sen (sie­he unse­re Kolum­ne Wei­ter­le­sen…

Menschenmenge beim Einkaufen - Wertpapier

VOM TEUREN UND VOM GÜNSTIGEN

Letz­tes Mal berich­te­ten wir über eine Hausse (Pha­se nach­hal­ti­ger Kurs­stei­ge­run­gen über einen mit­­­tel- bis lang­fris­ti­gen Zeit­raum), bei der vie­le von Ihnen nicht dabei waren, weil Sie sich irgend­wann mal die Fin­ger ver­brannt haben. Und mit Fin­ger ver­bren­nen mei­nen wir, Wert­pa­pie­re teu­er ein­kau­fen und dann bil­li­ger ver­kau­fen. Die Fra­ge ist jetzt, wie weiß ich denn, wann ein Wert­pa­pier oder ein Index (z. B. der DAX) teu­er oder güns­tig ist? Um das bes­ser zu ver­ste­hen, wech­seln wir Wei­ter­le­sen…

Lichtkegel und Lichtpunkte - Aktienmarkt

STELL DIR VOR, ES IST HAUSSE

… und kei­ner ist dabei! Geht es Ihnen auch so? Der deut­sche Akti­en­markt bewegt sich der­zeit nahe sei­nem All­zeit­hoch. Neben Kurs­ge­win­nen lie­gen die Divi­den­den­zah­lun­gen um die 3 %. Im Ver­gleich zu Spar­buch und deut­scher Bun­des­an­lei­he der­zeit eine üppi­ge Ren­di­te. Im Durch­schnitt der letz­ten fünf Jah­re haben Akti­en­be­sit­zer des DAX30 sich über einen Zuwachs von 12,1 % p. a. freu­en kön­nen, die letz­ten 10 Jah­re immer­hin über 5,9 % p. a. Aller­dings: Nur rund 15 % Wei­ter­le­sen…