Haengebruecke die im Nebel verschwindet

EINE GLÄNZENDE INVESTITION!?

Das letz­te Mal haben wir uns mit dem soge­nann­ten Beton­gold beschäf­tigt. Heu­te schau­en wir uns das glän­zen­de, sagen­um­wo­be­ne Edel­me­tall Gold an. Gold zieht Men­schen an, strahlt Magie aus. Gold hat eine lan­ge Geschich­te … lohnt sich da eine Inves­ti­ti­on? Wir betrach­ten das gan­ze aus Sicht eines Inves­tors, nicht aus der Sicht eines Schmuck­lieb­ha­bers. Gold bringt kei­nen Ertrag, weder Zins noch Divi­den­de. D. h. eine Inves­ti­ti­on setzt zum einen auf einen stei­gen­den Preis des Edel­me­talls. Stei­gen­de Wei­ter­le­sen…

Lager_Gang_Lichtkegel Immobilie

DES SCHWABEN LIEBSTES KIND

… die Immo­bi­lie: sicher, (an)fassbar, was für die Ren­te und eine tol­le Ren­di­te. Die­se Attri­bu­te wer­den der Immo­bi­lie ange­hängt bzw. ange­dich­tet – von den ent­spre­chen­den Ver­triebs­stel­len (Bau­spar­kas­sen, Immo­bi­li­en­mak­ler, finan­zie­ren­de Ban­ken etc.). Schau­en wir uns das letz­te Attri­but anhand einer wohn­wirt­schaft­lich ver­mie­te­ten Immo­bi­lie, also bei der es um die Erzie­lung von Erträ­gen (Mie­te) geht, genau­er an. Sie haben das wahr­schein­lich schon gele­sen: Miet­ren­di­te 3 %! Das klingt in Zei­ten von Null- und Nega­tiv­zin­sen (sie­he unse­re Kolum­ne Wei­ter­le­sen…

Menschenmenge beim Einkaufen - Wertpapier

VOM TEUREN UND VOM GÜNSTIGEN

Letz­tes Mal berich­te­ten wir über eine Hausse (Pha­se nach­hal­ti­ger Kurs­stei­ge­run­gen über einen mit­­­tel- bis lang­fris­ti­gen Zeit­raum), bei der vie­le von Ihnen nicht dabei waren, weil Sie sich irgend­wann mal die Fin­ger ver­brannt haben. Und mit Fin­ger ver­bren­nen mei­nen wir, Wert­pa­pie­re teu­er ein­kau­fen und dann bil­li­ger ver­kau­fen. Die Fra­ge ist jetzt, wie weiß ich denn, wann ein Wert­pa­pier oder ein Index (z. B. der DAX) teu­er oder güns­tig ist? Um das bes­ser zu ver­ste­hen, wech­seln wir Wei­ter­le­sen…

Lichtkegel und Lichtpunkte - Aktienmarkt

STELL DIR VOR, ES IST HAUSSE

… und kei­ner ist dabei! Geht es Ihnen auch so? Der deut­sche Akti­en­markt bewegt sich der­zeit nahe sei­nem All­zeit­hoch. Neben Kurs­ge­win­nen lie­gen die Divi­den­den­zah­lun­gen um die 3 %. Im Ver­gleich zu Spar­buch und deut­scher Bun­des­an­lei­he der­zeit eine üppi­ge Ren­di­te. Im Durch­schnitt der letz­ten fünf Jah­re haben Akti­en­be­sit­zer des DAX30 sich über einen Zuwachs von 12,1 % p. a. freu­en kön­nen, die letz­ten 10 Jah­re immer­hin über 5,9 % p. a. Aller­dings: Nur rund 15 % Wei­ter­le­sen…

Verschwommenes Barbild mit Theke und Barhocker - Bargeld Wortwitz

BARGELD LACHT

… sagt der Volks­mund. Steckt hier was Wah­res dahin­ter? War­um soll es dann abge­schafft wer­den? Obwohl Herr Schäub­le kürz­lich mein­te, »nie­mand beab­sich­tigt …« – der Spruch erin­nert uns an Wal­ter Ulb­richt aus dem Jah­re 1961 – kurz vor dem Mau­er­bau! Las­sen Sie uns mal nach­den­ken: Bar­geld ist Zen­tral­bank­geld. Und somit die ein­zi­ge Mög­lich­keit, als Pri­vat­per­son Zen­tral­bank­geld und gesetz­li­ches Zah­lungs­mit­tel zu besit­zen. Wenn Sie (Bar-)Geld bei einer Bank ein­zah­len, ent­steht für Sie eine For­de­rung gegen­über der Wei­ter­le­sen…

Muenzenberg mit Schluessel - Tagesgeld

TAGESGELD UND POLITISCHES RISIKO

Sie ken­nen das ver­mut­lich: wohin mit dem gespar­ten Geld, das bis­her auf dem Spar­buch oder Tages­geld­kon­to liegt und null Zin­sen abwirft. Null- und Nega­tiv­zin­sen beherr­schen dank der EZB die kurz­fris­ti­ge Geld­an­la­ge. Natür­lich wün­schen wir uns alle wei­ter­hin einen siche­ren Zins für unser ver­füg­ba­res Geld. Nun gibt es vier Mög­lich­kei­ten, mit die­sem Wunsch umzu­ge­hen: Legen Sie Ihr Geld doch unter Ihre Matrat­ze! Bar­geld bedeu­tet Frei­heit. Aller­dings lockt es dunk­le Gestal­ten in Ihr Haus oder Trick­be­trü­ger an Wei­ter­le­sen…