Verschwommenes Barbild mit Theke und Barhocker - Bargeld Wortwitz

BARGELD LACHT

… sagt der Volks­mund. Steckt hier was Wah­res dahin­ter? War­um soll es dann abge­schafft wer­den? Obwohl Herr Schäub­le kürz­lich mein­te, »nie­mand beab­sich­tigt …« – der Spruch erin­nert uns an Wal­ter Ulb­richt aus dem Jah­re 1961 – kurz vor dem Mau­er­bau! Las­sen Sie uns mal nach­den­ken: Bar­geld ist Zen­tral­bank­geld. Und somit die ein­zi­ge Mög­lich­keit, als Pri­vat­per­son Zen­tral­bank­geld und gesetz­li­ches Zah­lungs­mit­tel zu besit­zen. Wenn Sie (Bar-)Geld bei einer Bank ein­zah­len, ent­steht für Sie eine For­de­rung gegen­über der Wei­ter­le­sen…

Muenzenberg mit Schluessel - Tagesgeld

TAGESGELD UND POLITISCHES RISIKO

Sie ken­nen das ver­mut­lich: wohin mit dem gespar­ten Geld, das bis­her auf dem Spar­buch oder Tages­geld­kon­to liegt und null Zin­sen abwirft. Null- und Nega­tiv­zin­sen beherr­schen dank der EZB die kurz­fris­ti­ge Geld­an­la­ge. Natür­lich wün­schen wir uns alle wei­ter­hin einen siche­ren Zins für unser ver­füg­ba­res Geld. Nun gibt es vier Mög­lich­kei­ten, mit die­sem Wunsch umzu­ge­hen: Legen Sie Ihr Geld doch unter Ihre Matrat­ze! Bar­geld bedeu­tet Frei­heit. Aller­dings lockt es dunk­le Gestal­ten in Ihr Haus oder Trick­be­trü­ger an Wei­ter­le­sen…